Aktuelle Projekte

Neubauprojekt "Im Stückler"

Die Siedlung Im Stückler befindet sich am westlichen Rand von Zürich-Altstetten und umfasst eine Fläche von 23'765 m2. Der nördliche Teil liegt im Einzugsgebiet der Tramendstation Farbhof, welche in wenigen Minuten zu Fuss erreichbar ist. Dank den guten Anbindungen an das öffentliche Verkehrsnetz sind der Bahnhof Zürich-Altstetten, das Zentrum Lindenplatz und die City in kürzester Zeit erreichbar. Mit dem Bau der Limmattalbahn wird die Verbindung in Richtung Baden noch verbessert. Für Sport, Freizeit und Erholung bieten das nahe gelegene Hallenbad, die Sportanlage Buchlern, der Altstetterwald, etc. einen optimalen Ausgleich zum Alltag. Die geplanten Ersatzneubauten werten die gute und ruhige Wohnlage durch gezielte bauliche Verbesserungen noch zusätzlich auf und fügen sich in die unterschiedliche städte bauliche Struktur sehr gut ein.

Neubauprojekt "Im Stückler"
Neubauprojekt "Im Stückler"

Architektur mit hohem Wohnniveau

Das Projekt gruppiert drei Gebäudekörper um zwei grosse Höfe. Die gesamte Überbauung wird über einen umlaufenden Ringweg gefasst. Mit diesen beiden Massnahmen wird ein grosszügiger durchgrünter Aussenraum mit hoher Aufenthaltsqualität geschaffen. In der ersten Etappe sind im Erdgeschoss der Wohnüberbauung neben Wohnungen, Ateliers, Bastel- und Allgemeinräumen die Spitex sowie eine Arztpraxis vorgesehen. In der zweiten Etappe ist im Erdgeschossbereich ein Kinderhort geplant. Die gut organisierten Grundrisse weisen ein hohes Wohnniveau auf. Dieses wird bei den meisten Wohnungen zusätzlich durch die mehrseitige Belichtung erhöht. Deshalb sind viele verschiedene Aussichten in den gestaffelten Aussenraum möglich und werten die Wohnungen nochmals auf. Wegen der durch den Architekten gewählten Anordnung der Wohnungen entsteht ein diversifiziertes und spannendes Angebot mit vielen unterschiedlichen Wohnungstypen.

Grundriss "Im Stückler"
Grundriss "Im Stückler"

Die attraktiven Kleinwohnungen sind im Zentrum der Überbauung geplant und werden über einen, für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Innenhof mit Laubengang, erschlossen. Aus ökologischen Überlegungen sowie aufgrund der Nachhaltigkeit wird die Überbauung im Minergie-P Standard erstellt.

Baubeginn und Ausführung

Die Finanzierung ist gesichert. Die Mieterträge decken die Kosten. Die ordentliche Instandhaltungs- und Instandsetzungsplanung der anderen Liegenschaften werden von diesem Ersatzneubauprojekt nicht betroffen.

Übersicht Etappierung

1. Etappe

2. Etappe
Voraussichtlicher Zeitplan1. Etappe2. Etappe
BaubeginnSommer 2014Herbst 2016
BezugsbeginnSommer 2016Frühjahr 2019
Es ist vorgesehen, einen Teil der Gesamtnutzfläche für Siedlungsnutzungen (Siedlungslokal, Bastelräume und Ateliers) zur Verfügung zu stellen. Die Subventionierung mit öffentlichen Mitteln von 10% der Wohnungen wird angestrebt.